Gefühle sind verboten. Elysia fühlt: BETA – Rachel Cohn

BETA

Gebundene Ausgabe 416 Seiten

Erschienen im cbt Verlag

Preis: 17,99€

Band 1 der Annex Serie

Originaltitel: BETA

Kurzbeschreibung:

Auf Demense ist alles perfekt – aufgrund des speziellen Stoffes in der Luft auf der Insel herrscht ein harmonisches Klima zwischen den Menschen und in ihnen. Diese Insel ist nur den reichen vorbehalten, und diese können natürlich nicht ohne Diener leben. Aber menschliche Diener, die von außerhalb eingeflogen werden verfallen der Insel so sehr, dass sie sich weigern zu arbeiten und nur das Leben genießen wollen. Darum hat man Klone erschaffen. Sie verfallen der Insel nicht und dienen tadellos, da sie kein Verlangen haben, da sie keine Gefühle haben. So sollte es jedenfalls sein. Elysia, Beta Modell einer neuen Teen Klon Reihe, kann fühlen, aber sie muss es geheim halten, denn defekte Klone werden umgebracht.

Meine Meinung:

Das Buch hat mich wirklich im Zwiespalt zurückgelassen. Ich hab es wirklich nicht gehasst, aber als ich das Buch zugeschlagen habe, war ich auch nicht begeistert. Es war einfach ende. Mehr nicht. Obwohl es ziemlich gut angefangen hat, weshalb ihr möglicherweise oft „Aber ab der Hälfte“ lesen werdet.

Eine Sache die ich dem Buch positiv anmerken will, ist die Atmosphäre. Rachel Cohn konnte diese etwas traumähnliche, seltsam harmonische Stimmung gut rüberbringen. Es war so, als ob man auf der Insel wäre und auch diese Luft einatmen würde, denn man konnte sich total entspannen, aber es wirkte alles dennoch verstörend, die Atmosphäre hatte immer eine subtile, immer weiter steigende Spannung dabei. Obwohl es ab der Hälfte etwas schwächelte, war die Atmosphäre wirklich gut gemacht. Im ganzen wirkte die erste Hälfte des Buches wie ein seltsamer Traum.

Die Charaktere trugen dazu auch reichlich bei. Elysia, unsere Protagonistin, war mir am Anfang wirklich sympathisch, ihre weltfremde Art war lustig und liebenswert. Bis aber dann ab der Hälfte Rachel Cohn eine Liebesgeschichte einwerfen wollte, war sie so menschlich, dass es nervte, aber zu der Liebesgeschichte kommen wir gleich nochmal zu sprechen. Die Nebencharaktere fand ich auch sehr gut. Ich fand toll wie hinterhältig sie waren. Aus der Sicht von Elysia wurde es gut deutlich. Die Bewohner der Insel behandelten sie wie einen Mensch zweiter Klasse und ließen sich gern an ihr aus, wobei sich der ein oder andere Charakter wirklich als ziemlich gestört herausstellte und die netten Masken anderer fielen.

Weniger gut dahingegen fand ich die Handlung. In der ersten Hälfte war sie zwar auch nicht rasant, aber auch nicht langweilig. Es wurden immer mehr kleine Hinweise aufgedeckt und alles deutete darauf hin, dass die zweite Hälfte total spannend wird – Verrat, Betrug, Krieg, es war so vielversprechend, aber leider Pusteblume. Weil Rachel Cohn ihre ziemlich originelle Idee in die Klischee Schublade der Jugendbücher stecken wollte, hatte sie gleich eine Romanze eingebaut.

Die Liebe zwischen Elysia und Thair war wirklich nicht überzeugend. Es wirkte langweilig und gar nicht leidenschaftlich oder authentisch. Aber diese Grau in Grau Liebeshandlung wollte Rachel Cohn aber dennoch durch die ganze zweite Hälfte ziehen. Das ganze Klon Ding rückte in den Hintergrund und musste der platten Liebesgeschichte leider Platz machen.

Aber das Ende war dann dennoch rasant. Es wurde eine Wendung nach der anderen eingebaut und es wurde dann endlich wieder spannend. Aber leider erst ziemlich spät, ich hätte mir gewünscht, dass die zweite Hälfte spannender wäre, mehr vom Hintergrund der Insel erzählt, was für ein Geheimnis sie birgt, aber leider kam das zu kurz, aber aufgrund dem Ende bin ich guter Dinge, dass der nächste Teil besser wird.

Fazit:

„BETA“ begann vielversprechend – mit tollen Charakteren, faszinierender Atmosphäre und interessantem Plot, aber entwickelte sich ab der Hälfte zu sehr zu einer Liebesgeschichte und verspielte viel Potenzial.

42f91-3sterne

Buchtrailer (Deutsch):

Infos zur Reihe:

Der erste Band der „Annex“ Serie, ist auch der einzig bisher veröffentlichte, in Deutschland und auch in Englisch. Der zweite und dritte Band soll in den USA 2014 erscheinen und der zweite wird „Emergent“ heißen. Es soll vier geben.

Deutsche Ausgabe

Englische Ausgabe

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s