Alles hatte seinen Anfang: Die Croods [Film Review]

DIE CROODS

Regisseur: Kirk De Micco, Chris Sanders

Drehbuchautoren: Chris Sanders, Kirk De Micco, John Cleese

Cast: (Original Synchronisation) Nicolas Cage, Emma Stone, Ryan Reynolds, Catherine Keener, Cloris Leachman,

Originaltitel: The Croods

Die komplette Crew und alle anderen Infos auf IMDb

Kurzbeschreibung:

Eep (Emma Stone) will doch nur die Welt sehen. Sie will die kahlen Höhlen verlassen und sich auf Abenteuer stürzen, aber leider hindert ihr über vorsichtiger Vater Grug (Nicolas Cage) sie daran. Aber Eep und ihre Familie werden irgendwann von der Natur persönlich gezwungen die Welt zu erkunden, auf der Flucht vor dem Untergang der Erde. Aber als die Croods Familie auf den Abenteuerlustigen Guy (Ryan Reynolds) treffen scheint die Flucht der Weltfremden Höhlen Familie doch nicht so hoffnungslos.

Meine Meinung:

Ich bin ein großer Fan von Animationsfilmen und vertrete das Vorurteil, dass solche Filme nur für Kinder sind, ganz und gar nicht. Ich mit meinen komplizierten 16 Jahren konnte diesen Film genauso genießen wie jeder andere es auch tun kann. Und diesen Film kann man wirklich sehr genießen, denn der Film ist wirklich toll.

Der Film hat wirklich viele interessante und neue Elemente, die ich vorher nicht so oft in diesem Genre sah. So war der Einstieg im Film ziemlich toll gemacht, mit einer 2D Animation im „Höhlen-Malerei-Stil“, die den Zuschauer die Familie kurz vorstellt. Dann geht die Geschichte auch schon schnell los, denn man erlebt die Familie bei einer Football ähnlichen Verfolgungsjagd, wo sie versuchen, sich etwas zu Essen zu besorgen. Solche „Action Sequenzen“ waren im Film sehr oft dabei und gaben den Film einen wirklich schnelles Tempo, welches aber nicht hastig wirkte.

Visuell ist der Film, wie die meisten Filme von Dreamworks (z.B. Drachenzähmen leicht gemacht, Wall-E), sehr stark und hier speziell überzeugt er durch die kräftigen Farben, die im Dschungel toll rüberkommen, seinen Charakteren und deren Merkmalen und bei den Detailreichen Zeichnungen. Aber anders als andere Filme setzt dieser nicht nur auf gute Animation, sondern auch auf eine gute Handlung. Die Handlung war sehr zügig und fing nach einem ruhigen Start sofort an, als die ersten Teile der Erde sich teilten. Dabei wird aber nicht die Charakterentwicklung vernachlässigt, die wirklich bei allen, speziell beim Familienoberhaupt Grug, sehr toll war. Aber nicht nur die Menschen bekamen viel Aufmerksamkeit, sondern auch einige Tierische Darsteller bekamen ihre Rollen und wurden wirklich liebenswert in die Geschichte eingeführt.

Schon an der tollen Qualität des Filmes merkt man, dass dieser sehr modern ist, und der Film versucht den Zuschauer kleine Assoziationen zu dem heutigen Leben zu geben. So sah man die vielleicht ersten Versuche ein Transportmittel zu erfinden, heute Auto genannt, oder auch den ersten Versuch, Momente mit Fotoaufnahmen fest zu halten. Schon solche Ideen zeigen den wirklich trockenen aber auch gleichzeitig liebenswerten Humor des Filmes.

Zum Schluss will ich die Verantwortlichen des Filmes für ihren Mut loben. Die weibliche Protagonistin Eep entspricht nicht den gewöhnlichen Schema, denn sie ist nicht Super Schlank und nicht total hübsch, sie hat eine etwas muskulösere und ungleichmäßig proportionierte Figur, was den Charm und die Sympathie des Charakters in keinster Weise zu schaden kommt. Und doch, es gibt auch den „Schlank-sein-Wahn“ im Animationsbereich (z.B. die Disney Prinzessinnen, von den wiegt keine mehr als Kate Moss).

Fazit:

„Die Croods“ ist ein toller Film, der mit seiner tollen Animation, seinen trockenen Humor und seinen liebenswerten Charakteren überzeugt und wirklich für jedermann ein tolles Erlebnis ist.

4 Sterne

 
 
 
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s