Digital Novel: Level 26 „Dunkle Seelen“ – Anthony E. Zuiker & Duane Swierczynski

Taschenbuch 430 Seiten

Erschienen im Bastei Lübbe Verlag

Preis: 8,99 €

Originaltitel: Level 26 – Dark Origins

Band 1 der Level 26 Reihe

Kurzbeschreibung:

Das FBI teilt Mörder in Levels ein. 1 bis 25, von Zufallstätern hin zu Schlechtern der grausamsten Art. Aber es gibt dann noch Sqweegel. Seine Methode ist so widerlich, so grausam und so verachtend, dass man 25 schon als zulach betrachtet. Für ihn wurde ein neues Level kreiert. Level 26. Aber seine Methoden sind nicht nur grausam, sondern auch gründlich. Noch nie hatte man auch nur ein Hautpartikel gefunden, was das Aufspüren von Sqweegel fast unmöglich macht, aber es gab einen den es fast gelungen wäre. Steve Dark, damals noch beim FBI, war so nah an ihm wie es kein anderer FBI Agent je war. Aber er quittierte den Dienst, die Bilder des Schreckens wurde zu viel für ihn. Aber nun wird er förmlich wieder in den Fall geschubst. Nun muss er vorsichtiger sein als je, denn nicht nur sein Leben hängt auf den Spiel, sondern auch von denjenigen die er liebt.

Erster Satz: Das Ungeheuer hat sich in der Kirche versteckt.

Was ist ein Digital Novel?

Bevor ich zu meiner Meinung komme, sollte ich noch erwähnen was das besondere an diesem Buch ist. In dem Buch sind Codes zwischen den Kapiteln. Nach ca. 20 Seiten immer kann man diesen Code im Buch auf der Internetseite level26.com eingeben und somit einen kleinen Film freischalten. Diese Filme werden als „Cyber Bridges“ bezeichnet. Brücken zwischen einem Kapitel zum nächsten.

Meine Meinung:

Ich war ja sehr gespannt auf das Buch. Nicht nur die Kurzbeschreibung mit den Level Einteilungen hat sich total spannend angehört, aber auch dieses Featurette mit den Filmen hat mich total angefixt und deshalb habe ich das Buch mit großen Erwartungen angefangen.

Die Filme waren für mich eigentlich nur ganz nette Extras. Zum einem deshalb, weil es ohnehin im Buch erklärt wird und dann auch deshalb weil die Qualität zu wünschen übrig ließ. Die Schauspielerischen Leistungen waren mittelmäßig und etwas Stereotyp behaftet, was den Charakteren im Buch etwas geschadet hat, den die waren ja nicht mal so schlecht ausgearbeitet worden. Steve Dark war ein interessanter Ermittler den man gerne begleitete und man hat seine dunkle Seele die er durch sein Leben bekam nachvollziehen können. Die Nebencharaktere waren auch nicht grad Platt, sie hatten im laufe der Geschichte teils mehr teils weniger Form angenommen.

Aber was mich an den Filmen wirklich gestört hat, war die nicht präsente Brutalität. Ich habe zwar keine Horrorfilme erwartet, aber ein bisschen mehr Thrill hätte ich mir wirklich gewünscht. Außer ein oder zwei Filme waren die meisten nichts anderes als kurze Videos mit einer schlechten Inszenierung. Und da auf den Cover, auf dem

Rücken des Buches und nochmal drinnen sooft erwäht wurde, dass der Autor Anthony E. Zuiker doch dieser Schöpfer der Serie „CSI“ ist, hätte ich mir wirklich bessere Qualität gewünscht.

Außer den Filmen gab es im Buch auch Bilder. Schwarzweiß Zeichnungen die immer was mit der Geschichte zu tun hatten. Diese fand ich toll gemacht und teilweise viel ekliger als die Filme. Aber auch der Inhalt war nicht grad sparsam, was die Grausamkeit anbelangt. Das ist zum einem gut, da es ja irgenwie halt wie im Horrorfilm auch, es spannender macht, aber wie auch in den meisten Horrorfilmen, war es nur sinnloses Morden, nicht das Morden Sinnvoll sein kann, aber Thrillers sollten immer versuchen ihre Killer tiefe zugeben und dem Leser eine Möglichkeit mehr über ihn herauszufinden. Aber viele Fragen die man über den Killer hatte, wurden nicht beantwortet, was ich recht schade fand.

Der Schreibstil ist sehr einfach zu lesen und immer flüssig. Und obwohl das Buch so viele Mängel hat, war es durch die ganzen Wendungen der Geschichte dennoch spannend, aber leider etwas aufgesetzt. Es ist wohl deshalb einfache Unterhaltung mit etwas Tiefe.

Fazit:

„Level 26“ schafft es durch seine Idee Leser anzuziehen, aber es könnte dann enttäuschend werden, denn die Umsetzung der Filme und der Geschichte lässt zu Wünschen übrig und man hätte mehr daraus machen können. Im großen und ganzen ist es aber ein recht spannender aber Aufgesetzt wirkender Thriller.

3 Sterne

Infos zur Reihe:

Es gibt drei Bücher in der Trilogie, die im Englischen schon erschienen sind. Die ersten beiden Bände sind in Deutschland 2009 und 2011 erschienen, und nun hat der Bastei Lübbe Verlag den zweiten Band neu aufgelegt, und den dritten erstmals in Deutschland veröffentlicht.

Band 1 (Erstausgabe)

Band 2 (Erstausgabe)

Band 2 (Neuauflage)

Band 3 (Erstausgabe)

                                                                                             Deutscher Buchtrailer:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s