Das Finale: Ich will dich nicht töten – Dan Wells + Fazit der „John Cleaver“ Trilogie

Taschenbuch (Rough Cut) 448 Seiten

Auch als normales Taschenbuch erhältlich

Erschienen im Piper Verlag

Preis: 12,99€

Originaltitel: I Don’t Want to Kill You

Band 3 der John Cleaver Trilogie

Meine Rezension zum ersten Band

Meine Rezension zum zweiten Band

SPOILER ALERT

Kurzbeschreibung:

Der 16 Jährige John Cleaver hat so einiges Erlebt. Er hat zwei Dämonen getötet und mehrere Menschen gerettet. Aber dies soll nicht das Ende seiner kuriosen Heldengeschichte sein. Eine neue Mordserie hat in seinem Ort Clayton angefangen, und nun muss John mehr als je zuvor alles daran setzen diesen Mörder zu fassen. Zum einem weil die Menschen die er so sehr mag in große Gefahr stecken aber auch weil er den Dämon angelockt hat.

Erster Satz: Ich kannte Jenny Zeller nicht sehr gut.

Meine Meinung:

Ich habe jetzt alle drei Bände der Serie in einem Monat gelesen..wenn das nicht Lob genug ist.

Bei Serien oder Trilogien ist es ja recht „normal“ wenn ein Band mal nicht so stark ist wie die anderen ist, wer ein Band etwas schwächelt, aber hier war kein einziger Band weniger Genial als die anderen! Jeder Teil hatte einen raffinierten Plot und lebendige und außergewöhnliche Charaktere.

Fangen wir mit den Plot an. Viele bemängeln, dass der Plot im jeden Band eigentlich immer der gleiche ist. Ein Dämon oder mehrere kommen in die Kleinstadt Clayton und bringen Menschen nach einem bestimmten Schema um und John muss herausfinden wer der Mörder ist. Zwar ist so immer grob die Handlung, aber die Details sind es dann, was die Geschichte ausmacht.

Zum einem ist es das neue Umfeld von John. Nachdem er von Brooke verlassen wurde, hat er in Marci eine neue Partnerin gefunden. Diese ist, anders als Brooke, viel offener gegenüber Johns Interessen und dies ist dann für John recht neu und eine tolle Erfahrung. Was ich zu erst recht seltsam fand war, dass „Mr. Monster“ der im zweiten Band erheblich in John Geschichte war, im dritten Band sehr nach hinten gestellt wurde. Aber dies wurde mit einer Begegnung am Ende logisch erklärt.

Der Plot wie schon gesagt ist nicht komplett neu, aber dennoch sehr spannend. Besonders das letzte Drittel war ein Pageturner und wurde mit einem Emotionalen Finale beendet.

Obwohl die Mordserien in den einzelnen Bänden abgeschlossen sind, entwickelt Johns Charakter vom ersten Band an. Dem Autor ist es toll gelungen einen „realistischen“ und nachvollziehbaren Entwicklungsvorgang zu kreieren.

Das Ende lässt auf weitere Bände hoffen. Zwar würde ich sie lesen wenn sie kommen würden, aber ich wäre auch sehr zufrieden wenn es keine mehr gibt. Ich würde lieber auf eine geniale kurze Serie zurück blicken, als auf eine lange zähe Serie. Aber andere Bücher vom Autor werde ich bestimmt noch viele lesen, da dieser Mann einfach einen tollen, makaberen und flüssigen Schreibstil hat.

Fazit:

Ein spektakuläres Finale mit einem unerwartetem Ende und einem wie gewohnt fantastischen Schreibstil von Dan Wells.

5 Sterne

Fazit zur Trilogie:

Ich bin so unglaublich froh, dass ich diese geniale Trilogie gelesen habe. Es war spannend und bereicherte das Wissen. Es war blutig und emotional, und einfach eine wahre Sucht. Einfach Perfekt;)

Infos zur Trilogie:

Alle drei Teile (Chronologische Reihenfolge von Links nach rechts) sind schon erschienen und bald gibt es auch eine Neuauflage, mit allen drei Büchern zusammen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Gedanken zu „Das Finale: Ich will dich nicht töten – Dan Wells + Fazit der „John Cleaver“ Trilogie

  1. Ich find das mit dem SPOILERALERT echt klasse 🙂
    Das ist wovon ich immer sage.
    Ich spoiler bei mir die ganze Zeit, weshalb so etwas unnütz ist, aber bei Dir passt es gut.

    Was sind das für Dämonen???

    Lieben Gruß
    Gregor

    • Ja, ich dachte ich sollte mal vorwarnen:)

      Also was genau das für Dämonen sind, sage ich mal nicht, aber beschrieben werden sie mit großen langen spitzen Zähnen und Krallen.

      Denkst du denn darüber nach, es dir zu holen?

      Gruß
      Niket

      • Ja, Dämonen sind doch immer wieder gut 😀
        Auf jeden Fall kommen die in meine Alternativliste 🙂
        Ich kann sie mir sogar beschaffen 🙂
        Danke

        Liebe Grüße
        Gregor

      • Aber wenn du vorhast, die Serie zu lesen, dann musst du mit „Ich bin kein Serienkiller“ anfangen!!
        Den in den fortführenden Bänden wird verraten, wer der Mörder im 1. Band war.

        Gruß
        Niket

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s