Here is John Cleaver!: Ich bin kein Serienkiller – Dan Wells

Taschenbuch 384 Seiten

Erschienen im Piper Verlag

Preis: 12,95 € (auch als normales Taschenbuch für 9,99 € erhältlich)

Band 1 der John Cleaver Trilogie

Originaltitel: I am Not a Serial Killer

Kurzbeschreibung: 

John ist kein gewöhnlicher Junge. Seit er denken kann ist er fasziniert von Serienkillern. Er weiß alles über sie und was einen guten Serienkiller ausmacht. Deshalb weiß er auch das er ein potenzieller Serienkiller ist. Aber er will nicht so enden wie z.B. Ted Bundy, und setzt alles daran sein inneren Drang zu verdrängen. Als aber ein Mörder durch seinen kleinen Ort streift, wird in ihm das Interesse geweckt. Aber auch war es nie schwerer seinen inneren Dämon zu verheimlichen.

Meine Meinung:

Ich bin verliebt – in die Bücher von Dan Wells! Na ja, ich hab zwar nur eins gelesen bisher (Stand 29.12.12) aber ich habe schon den Rest der Trilogie bestellt.

Das erste was mich an diesen Büchern begeistert hat, war der Schreibstil von Wells. Dieser war von der ersten Seite an fesselnd und hat mich total in seinen Bann gezogen. Man kam schnell durch das Buch und er konnte unglaublich gute Cliffhänger kreieren, die es unmöglich machten, das Buch zur Seite zu legen! Dann hatte Dan Wells noch so einen tollen makaberen Schwarzen Humor eingebaut, der bestimmt nicht für jedermann ist, aber mich total begeistert hat.

Dieser makabere Humor entstand unter anderem durch John. Unser Protagonist hier ist ein Soziopath und es war sehr interessant die Geschichte von der Sicht eines solchen zu Lesen. Überhaupt ist John ein sehr interessanter Hauptcharakter und Dan Wells hat ihn sehr komplex gestaltet, nicht zwingend sympatisch, aber dennoch fesselnd. Aber obwohl er sich für solche „seltsame“ Dinge interessiert, ist er doch am Ende ein normaler Jugendlicher. Aber die Situation macht alles schwerer.

Der Autor mixt in diesem Buch zwei Genre. Im Amerikanischen Original wurde dieser Genre Mix erst auf Seite 100 bekannt. In der Deutschen Ausgabe erfährt man es leider schon auf Seite 1, was ich zwar verstehen kann, denn man weiß ja nicht wie die Leser reagieren könnten, aber ich hätte es besser gefunden, wenn mich diesen Genre Mix mitten in der Geschichte überrascht hätte. Das ist keine „Kritik“ an das Buch, eher an den Piper Verlag, obwohl ich es doch nachvollziehen kann.

Das Buch beschäftigt sich hauptsächlich auf zwei Punkte. John den Charakter, denn man analysierst sein( nicht immer vorteilhaftes) Verhalten und lernt mehr über die Gedankenwelt eines Soziopathen. Zum anderen geht es auch stark um die Mordserie in der Kleinstadt die wirklich sehr spannend ist und man einfach wissen muss, wie es ausgeht!

Und man lernt eine Menge über Serienkiller. Man lernt bestimmte Serienkiller die es wirklich gab, genauer kennen und auch vieles über die Welt des Mordens im allgemeinen…wie ich schon sagte, sehr makaber;-)

Fazit:

Es ist wirklich kein gewöhnlicher Thriller, aber ich hoffe ihr traut euch, da es wirklich ein Erlebnis ist!

Infos zur Trilogie:

Alle drei Teile (Chronologische Reihenfolge von Links nach rechts) sind schon erschienen und bald gibt es auch eine Neuauflage, mit allen drei Büchern zusammen.

5 Sterne

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s