„Take Shelter – Ein Sturm zieht auf“ Review

Curtis LaForche könnte ein einfaches, aber schönes Leben mit seiner Frau Samantha und seiner tauben Tochter Hannah führen, wären da nicht die Albträume die ihn Nacht für Nacht schweiß überbadet erwachen lassen. Für Curtis sind diese Träume sehr real. Er vermutet, dass diese Träume Vorboten eines verheerenden Sturms sind. Oder ist es das,vor dem er sein Leben lang Angst hat?

Meine Meinung:

Der Psycho Thriller schafft es mit seiner immer düsteren Stimmung und der ruhigen Einstellungen ein beklemmendes Gefühl in uns auszulösen. Die Traumsequenzen schaffen es den Film noch schauriger zu machen. Man ist immer genauso verwirrt wie Curtis. Kann er nun eine Katastrophe verhindern oder bringt er mit seinen Aktionen nur alle in den Wahnsinn? Bis zum Ende ratet man mit. Das Ende vom Film ist sehr überraschend.

Michael Shannon hat die Rolle des Kompakten Curtis grandios rüber gebracht. Er hätte fast eine Oscar Nominierung bekommen, aber hat knapp den Anschluss verpasst. Jessica Chastain spielt die Frau die ihren Mann zu verlieren scheint 1A, wie wir es von ihr in „The Help“ gewohnt sind. Ganz bezaubernd war aber die kleine Tova Stewart die die Taube Hannah super rüber gebracht hat.

Der Film erscheint am 21. August auf DVD und Blu-Ray. Wenn ihr auf den Filmposter oben klickt, gelangt ihr auf die Amazon Seite der DVD.

Fazit:

Ein Spannender und Packender Psycho Drama,nur mal anders.

Advertisements

The Vampire Diaries Staffel 1 Review

Elena Gilbert ist eine Highschool Schülerin und ist zu ihrer Tante gezogen, nachdem ihre Eltern bei einem tragischen Autounfall ums Leben kamen. Sie und ihr Bruder Jeremy wohnen jetzt in Mystic Falls und besuchen die dortige Schule. Elena lernt am ersten Schultag den mysteriösen Stefan Salvatore kennen, der Elena sofort auffällt. Sie lernen sich kennen und lieben. Aber was Elena nicht weiß, Stefan ist ein Vampir. Dann gäbe es noch Damon. Der Bruder von Stefan, der nicht ganz so viel Wert auf Menschenleben setzt. Aber beide Vampire sind von Elena fasziniert, aufgrund einer Vergangenheit, die tödlich endete.

Meine Meinung:

Klar, ohne Twilight gäbe es TVD wahrscheinlich nie. Aber meiner Meinung nach ist die Serie viel besser als die mittelmäßige Film Saga. Kevin Williamson ist der Ausführende Produzent der Serie. Dieser ist auch für die Scream Reihe bekannt. Ich persönlich bin großer Fan der Scream Filme und man fühlt bei gewissen Szenen in TVD so ein „Flair“ wie in den Filmen. Spannend, Nervenaufreibend. Die Geschichte um die ganzen Vampire und Elena ist sehr verwickelt und so ratet man mit, und gewisse Twist & Turns sind sehr überraschend.

Die Schauspieler spielen ihre Rollen ganz gut. Nina Dobrev spielt die authentische und verletzte Elena toll. Auch Paul Wesley spielt den „Good Vampire Brother“ super, aber die besten Leistungen liefern ganz klar Ian Sommerhalder als den Rachedurstigen Damon und Kat Graham als die Hexe die nicht weiß wohin.

Ich habe die Serie auf Englisch geguckt. Es ist wirklich einfach zu verstehen. Ein Klick auf das Bild bringt euch auf die Amazon Seite der deutschen DVD. Ich habe die ersten vier Bücher der Buchserie auf der die TV Serie basiert, gelesen. Die Serie basiert aber nur sehr lose auf den Büchern.

Mein Fazit.

Mehr als eine Teen Serie. Spannung die euer Blut erfrieren lassen 😉

Mein Wertungssystem

Ich bewerte Bücher Serien (Staffeln) und Filme mit Sternen. Die Bedeutungen der Sternenanzahl könnt ihr hier sehen:

5 Sterne:Ein Grandiose/r/s Serie/Film/Buch! Ich werde selten 5 Sterne geben. Nur wenn ich mehr als begeistert war.

4,5 Sterne:Dies ist meine eigentliche Höchstwertung. Da muss das Buch sehr gut sein. 

4 Sterne:Ganz toll. Wenn nur ein paar Kleinigkeiten zur 4,5/5 fehlen. 

3/3,5: Unterhaltsam, hätte besser sein können, aber ganz gut.

2/2,5: Na ja. Geht so. Ganz okay.

1/1,5: Nicht mein Fall! Enttäuscht. Aber ich kann mit vorstellen, dass es jemanden gefallen könnte.

0,5: Mega Flop. Schlechte geht es (fast) nicht!

Erste Rezension: Mieses Karma von David Safier

Kurzbeschreibung:

Kim Lange ist eine erfolgreiche Fernsehmoderatorin und an einer ihrer wichtigsten Abenden ihrer Karriere stirbt sie. Sie wird von den Trümmern einer herabstürzenden russischen Raumstation erschlagen. Sie wird wiedergeboren. Als Ameise. Sie hat in ihren Leben zu viel Mieses Karma gesammelt und muss jetzt Gutes Karma Sammeln um besser wiedergeboren zu werden. Aber leicht gesagt, es ist verdammt schwer als Ameise gutes zu tun.

Meine Meinung:

Ich habe mal vor kurzem „Jesus liebt mich“ von dem Autor gekauft aber bevor ich es lesen konnte, habe ich es einen Freund ausgeliehen. Dieser hat es mir sehr begeistert zurück gegeben. Auf gut glück hab ich mir „Mieses Karma“ gekauft. Als ich nach einer „Thriller Phase“ mal was anderes lesen wollte, kam dieses Buch mir total entgegen. Ich habe es an einem Montag begonnen und an einem Mittwoch beendet. Das ist für meine Verhältnisse sehr schnell. Ich war sehr begeistert.

Hätte ich nicht gewusst, dass dieses Buch von einem David geschrieben wurde, hätte ich wahrscheinlich gedacht, dass es von einer Frau geschrieben wurde. Denn Herr Safier hat es geschafft, die Rolle der ehrgeizigen Kim Lange sehr gut rüber zubringen. Sie war mir sofort sympatisch. Auch die anderen Charaktere waren sehr lustig, besonders Casanova, der mit seinen Assoziationen total lustig ist.

Der Autor David Safier ist auch Drehbuchautor von Fernsehserien wie z.B. „Berlin, Berlin“ tätig gewesen und hat für diese Arbeit schon einen Emmy gewonnen

Fazit:

Ein tolles Buch mit einen Humor, denn mal lieben muss.